Dienstag

Morgenimpressionen

Kindergarten-1.Klasse bei Frau Rickli

 
Heute waren wir ca. eine Stunde bei Frau Rickli und ihren Schülern. Wir trafen sie als sie im Kreis sassen. Bei ihnen sass Felix. Zum Start hörten sie das Flugzeug-Lied und durften dazu umher-'fliegen'. Und zwar nach Australien!
Frau Rickli fordert die Kinder dazu auf, den Brief von Felix zu suchen. Ein Kind fand den Brief dann. 
 

Der Brief

Liebe Kinder
Einen ganz dicken Kuss schicke ich dir von der anderen Seite der Welt. Weisst du, wo ich gelandet bin? Es fängt mit 'A' an. Hier scheint die Sonne ohne Ende und es hat richtige Wüsten. Das ist vielleicht seltsam.  Zuerst siehst du einen See oder sogar eine Glace, und dann, wenn du endlich da bist, ist da nichts. Aber mach dir keine Sorgen, ich habe in meinem Rucksack Essen und vor allem eine volle Wasserflasche. Hier haben die Bauern ein eigenes Flugzeug zum Einkaufen. Kinder, die auf dem Land wohnen, gehen nicht zur Schule, sondern bekommen Unterricht über ein Funkgerät. Die Lehrer sitzen hunderte von Kilometer entfernt vor einem anderen Funkgerät. Und ich bin immer noch tausende Kilometer von dir entfernt. Du fehlst mir ganz schrecklich, da können auch die Kängurus nichts daran ändern. Mit dem nächsten Flugzeug komme ich ziemlich direkt von Sümpfen und Sand nach Hause.
Grüsse Felix
 

Australien-Spiel

Es gibt in diesem Spiel fünf Farben: Braun, Rot, Weiss, Blau und Grau. In diese Farben wurden die Kinder eingeteilt. Der Reihe nach durften sie würfeln, dann auf dem Spielplan weiter gehen mit dem Korken. Wer wohl gewinnen wird? Grau und Weiss darf eine Abkürzung nehmen. Rot macht eins, Braun zwei, Blau sechs. Und weiter geht`s! Weiss fehlen nur noch sechs Felder, die anderen können das Ziel nicht mit einem Mal würfeln erreichen. Eine Gruppe kommt auf ein Aktionsfeld und alle dürfen wie Kängurus umherhüpfen. Schon wieder ein Aktionsfeld – dieses Mal dürfen alle dreimal von ihrem Stuhl springen. Das macht Spass! Weiss und Grau müssen nun einige Felder zurück, weil sie auf ein dementsprechendes Feld gekommen sind. Am Schluss gewinnt doch noch, nach einem spannenden Spiel, Weiss. Und wir mussten gehen.
 
von Lena, Melanie, Leonie B., Nadja

Impressionen 2


Fragen an Kindergartenkinder

(Frau Junger und Frau Vayaahpooree zu Australien, Amerika und Italien) 

Was gefällt dir an dieser Projektwoche?

  • Amerika: Das wir einen Boomerang gemacht haben.

  • Australien: Das wir ein Leiterspiel gespielt haben und ein Känguru gebastelt haben.

  • ‚ÄčItalien: Wir durften eine Glace vom Glacenmann essen.

Kanntest du … schon vorher?

  • Amerika: Ja dort gibt es Burger King.

  • Australien: Ja dort leben Kängurus.

  • Italien: Ja dort gibt es Pizza und Spaghetti.

Hast du schon viel über … gelernt?

  • Amerika: Ja ich kenne die rote Brücke.

  • Australien: Ja mega viel, aber ich weiss nicht mehr was.

  • Italien: Nur das es da Römer gibt.

Was verstehst du unter Aborigines, Indianer oder Römer?

  • Amerika: Ich kenne einen Indianer, der heisst Yakari und ein Tipi Zelt. Ich weiss auch wie man es baut, mit langen Stöcken und einem Tuch.

  • Australien: Ich weiss das dort Ureinwohner mit einer langen leeren Röhre leben.

  • Italien: Nein, was ist das?

Was ist überhaupt … ?

  • Amerika: Dort kann man mit dem Velo hin.

  • Australien: Wenn man ein Loch in den Boden bohrt kommt bei Australien raus.

  • Italien: Ein Stiefel, glaube ich

Schuluniformen

Schülerinnen und Schüler entdecken die Welt mit ihren Kulturen und anderen Gepflogenheiten. In einem der Angebote gestalten die Kinder selber eine Schuluniform - notabene aus Zeitungspapier. Man stelle sich vor...



Schülerarbeiten